Willkommen!



 Thermomix

 Tagesmutter

 Basteln

 unser Aquarium






sielknick.de
 Ferienwohnungs HP

























Impressum Disclaimer

k-rea, kreative Realität!

an der Nordsee im erholsamen Dornumersiel



:::

Gerne zeige ich Menschen die Vielfalt des Thermomix!
Wer weiss! Schon einige Menschen (auch Männer) haben sich nach einem Kochevent für den neuen Thermomix TM5 entschieden.
Sie können bei mir als Thermomix TM5 Repräsentantin auch einen Thermomix TM5 ordern.

Falls Sie an der Nordsee Urlaub machen möchten dann gucken Sie doch bitte auf unserer Ferien-Wohnungshomepage sielknick.de hinein!




Der kreative Winkel der kreativen Andrea!
---

Sie können mich anrufen oder schreiben Sie mir eine Mail:



IIIIII






Etwas Besonderes, der neue TM5:

Kochen mit dem Thermomix! Gesund weil Salz und industrielle Würzungen und Fette reduziert werden können. Zudem ist es preiswert/zeitsparend und macht viel Spass!
Ein Ziel ist es, dann auch unser altes Backhaus wieder in Betrieb zu nehmen, damit unsere Feriengäste eine exklusive Möglichkeit haben, eigenes Brot und Pizzen in einem Lehmofen nach alten Rezepten zuzubereiten.


Ich bin ausgebildete Tagesmutter! Unten ist eine Laterne zu sehen die ich zusammen mit einem Kind bastelte.
      k-rea.de_Laterne01

/\/\

Mein Ehemann und ich besitzen ein Miniaquarium (30 Liter) mit Zwergkärpflingen (Heterandria formosa), der ideale Lebendgebärende Zahnkarpfen, wie wir denken. Sie vermehren sich stetig aber sehr langsam. Die Marmorierten Zwergpanzerwelse (Corydoras Habrosus), die kleinen Racker muss man einfach lieb haben. Sie sind so sozial, dass sie oftmals Flosse an Flosse zusammen liegen, sie vertragen sich hervorragend mit den Zwergkärpflingen. Unser dritter Tierbesatz sind die Zebrarennschnecken (Neritina natalensis). Beim Wort Schnecken schrecken viele Aquarianern auf und denken zuerst an Dinge wie Plage und Gift, schade denn sie sind sehr interessant schön und nützlich!
Übrigens kamen wir durch Beobachtung der Schneckengehäuse und Recherche zu der Entscheidung Schulpstückchen ins Wasser zu geben. Diese Stückchen geben der Schnecke fehlenden Kalk zum Aufbau ihres Gehäuses. Darüber hinaus sammelten wir am Dornumersieler Strand ein paar Muschelschalen und legten ebenfalls ein paar kleinere in das Aquarium hinein.
So nutzten wir Dinge aus dem Meer für das weiche ostfriesische Leitungswasser, was sich hervorragend für unseren geliebten Ostfriesentee eignet, um das Beckenwasser aufzubereiten.
Für die Zukunft planen wir ein deutlich größeres Becken, aber unsere Aquarium Philosophie soll erhalten bleiben, daher wir wollen uns ein "Großes-Mini-Aquarium" einrichten. Daher soll das Aqurium zwar geometrisch gross sein, es sollen jedoch nur sehr kleine Fische eingesetzt werden.
Wir füttern ab und zu die Schnecken mit kleinen Schlangengurken-Stückchen. Den beiden Fischarten und den Schnecken ist gemein, dass sie alle ein wenig Mulm und "Unordnung" im Becken lieben. Aufrecht gestellte Kokosnusssplitter werden durch die Schnecken zum Umfallen gebracht.
Aber von einem wühlen wie es z. B. einige Buntbarsche machen und damit das Aquariums regelrecht umgestalten, kann bei den Schnecken keine Rede sein. Meine Pflanzen stecken alle locker im Kies fest und werden nicht ausgebuddelt.
Die Schnecken raspeln alle Gegenstände früher oder später sauber. Kokosnusssplitter braucht man nicht zu entfasern, sie werden von den Schnecken regelrecht glatt geschliffen.
Eine Anekdote zu diesem Thema:
Wir achteten beim Kauf nicht auf eine gute Qualität unseres Dekorationsholzstückes sondern nur auf die Form.
In den Ecken des Holzes moderte es vor sich hin, da sich Rinde in engen Holzspalten befand und deshalb wohl nicht vom Lieferanten des Einzelhändlers entfernen wurde. Jedes Mal beim Wasserwechsel puhlten wir vermoderte Holzfasern aus dem Wurzelholz heraus. Dies trübte das gesamte Becken in eine braune Brühe ein. So ging es weit über ein Jahr so. Wir waren kurz davor, das Wurzelholz aus dem Aquarium zu entfernen, weil das Holz immer weiter zu faulen schien. Dann jedoch setzten wie die ersten Rennschnecken ins Becken ein und sie machten komplette Arbeit, sie raspelten das Holzstück sauber, der verbleibende Rest fault nun nicht mehr. Das Holzstück war also nicht komplett morsch, sondern nur die eingeschlossenen Rindenbestandteile.

Fotos unserer Katzen, die natürlich hier nicht unerwähnt bleiben sollen, sind schon auf unserer Ferienwohnungs Seite sielknick.de